Sie sind hier:  Home >  Palma > 

Pueblo Español

Absolut sehenswert ist das 'Pueblo Español' (Spanisches Dorf) am Rande Palmas.

 

 

In diesem Architekturmuseum sind die bekanntesten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten Spaniens nachgebaut. Bekannte Plätze, Kirchen und Gebäude können betrachtet werden, zudem lernt man das spanische Flair näher kennen und kann in einzelnen Läden richtige Handwerkskunst erwerben.

Durch die kleinen Geschäfte, die Perlenschmuck, Teppiche, Keramik, Ton, Olivenholz und vieles mehr anbieten, wähnt man sich tatsächlich in einem 'richtigen' Dorf. Ein schönes Ambiente und ein Museum, auf das wir eigentlich nur zufällig gestoßen sind. - Denn in Reiseführern wird es gar nicht oder nur kaum erwähnt.

Westlich von der Altstadt und nur 500 m vom Paseo Maritimo entfernt liegt das Pueblo Español (spanisches Dorf), dem das Kongress-Zentrum von Palma angeschlossen ist.

Bei dem Pueblo Español handelt es sich um ein ehrgeiziges Projekt des spanischen Architekten Fernando Chueca Goitia, der über der Bucht ein Architekturmuseum mit originalgetreuen Nachbauten bedeutender Gebäude aus ganz Spanien errichtet hat - in etwas kleinerem Format - ca 1:3 (?), wobei Zugänge und Fenster in begehbaren Räumen in etwa das Verhältnis 1:1 wahren.

Das Projekt wurde schon 1967 fertiggestellt. Das Gelände umfasst 26.000 qm.

Bei Kauf der Eintrittskarte erhalten Sie einen Plan, auf dem alle Sehenswürdigkeiten eingezeichnet sind und erläutert werden ( in deutscher Sprache).

Top

Es gibt insgesamt 22 Nachbauten:





  1. Puerta de Bisagra (Toledo) - Haupteingang zur Altstadt von Toledo, 1550
  2. Patio de Carlos V (Toledo) - KlausurrÄume des Dominikanerklosters von San Pedro, 16.Jh.
  3. Cristo de los Faroles (Cordoba) - Kapuzinerkloster in Cordoba
  4. Baños Arabes (Granada) - erbaut nach dem Vorbild der röm. Bäder in der Alhambra
  5. Patio de los Arraynes (Granada) - Patio im königlichen Palast der Alhambra
  6. Casa Canaria (Teneriffa) - kanarisches Wohngebäudeaus La Laguna
  7. Ermita de San Antonio de la Florida/Madrid - kleine Kapelle, 1732, Kuppel 1789 von Goya
  8. Das Haus von El Greco (Toledo) - Haus/Museum des griech. Malers, 1911
  9. Plaza de Santa Maria (Burgos)
  10. Palacio de la Diputación (Barcelona) - 1416, freischwingende Treppe, gotische Galerie
  11. Iglesia de S. Felix de Torralba de Ribota (Calatayud) - 1367, aragon. Mudejar Stil
  12. Torre de Santa Catarina (Valencia) - 6-eckiger, 49 m hoher Turm, Beispiel des barocken valenzianischen Stils
  13. Plaza Mayor - typischer spanischer Stil von Dorfplätzen
  14. Ayuntamento/Rathaus (Vergara) - Beispiel baskischer bürgerlicher Bauten
  15. Calle Mayor - Hauptstrasse im typ. spanischem gotischen Stil
  16. Torre del Oro (Sevilla) - Anfang 13.Jh., Beispiel einer "Almohades"-Festung(Verteid.und Beobachtung von Hafeneingängen)
  17. Plaza de Luis Vives - katalanische und aragonesische Bauten
  18. Barrio Andaluz - Häuser aus Malaga, Cadiz
  19. Ermita del Cristo de la Luz - ehemalige Moschee, 999
  20. Puerta de Toledo - 1328, Mischung aus got. und maurischem Stil
  21. Patio Cervantino - Nachbau der "la posada del mar"- Reminiszenz an ähnliche Plätze in Toledo und La Mancha
  22. Casa de los Maldonado (Salamanca) - bürgerlicher Stil Ende des 16.Jhs



Quelle: Wikipedia  und Spanien Lexikon

Top

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!