ajucan Mallorca Hundehilfe e.V.
Jeder Hund hat Anspruch auf ein wenig Glück und Geborgenheit.
ajucan rettet die Hunde auf Mallorca. Wir setzen uns dafür ein, dass die Rettung auf Mallorca auch Sinn macht. Wir sind ein Tierschutzverein, der ausschliesslich zur Vermittlung und Betreuung der Hunde aus dem Tierheim ajucan auf Mallorca gegründet wurde. Unser Ziel ist nicht nur die Vermittlung junger, kleiner, niedlicher und unkomplizierter Hunde. Wir möchten allen Hunden, die bei ajucan aufgenommen werden, eine Chance geben. In Deutschland unterhalten wir kein Tierheim. Wir arbeiten hier mit Pflegestellen.
mehr >>>>
Golfsport auf Mallorca
Mallorca ist in den letzten Jahren zu einem Paradies für Golfer geworden. 20 Golfplätze gibt es mittlerweile und weitere sind in Planung und werden in Kürze entstehen. Die meisten Plätze haben eine herrliche Lage zwischen Mandel- und Olivenbäumen auf saftigen Wiesen z. T. mit herrlichem Meerblick. Die verschiedenen Plätze haben für jedes Handicap etwas zu bieten, es gibt hier optimale Bedingungen. Es gibt gut bespielbare Golfplätze für Greenhorns und auch anspruchsvolle Fairways für erfahrene Golfer. Erstklassig geführte Golfschulen bieten div. Kurse für Anfänger bis zur Platzreife an,
mehr >>>>
Ein Tagestrip nach Mallorca
In diesem Jahr werde ich wohl das letzte mal in den Süden auf meine Lieblingsinsel Mallorca reisen. Ich möchte meiner Freundin Elke die Insel zeigen wovon ich ihr so viel erzählt und vorgeschwärmt hatte, sie war noch nie dort. Freitags um 3°° in der Früh klingelt unser Wecker und von Müdigkeit ist wegen der Vorfreude keine Spur mehr. Wir haben es nicht weit zum Flughafen Paderborn/Lippstadt und können pünktlich einchecken. Ebenfalls pünktlich um 5°° Uhr hebt die Maschine der Air Berlin ab gen Palma de Mallorca. Draußen ist es regnerisch. Wir bekommen ein kleines Frühstück serviert und legen
mehr >>>>
Edles Olivenöl aus Mallorca
Das mallorquinische Olivenöl scheint so bekannt zu sein, das am Stand des bekannten Fernsehrkochs Tim Mälzer auf der Internationalen Touristik Messe in Berlin mehr los war als am Stand der Balearen, denn Tim Mälzer rührte kräftig die Werbetrommel für das mallorquinische Olivenöl. Als bekennender Mallorcafan wurde er zum offiziellen Werbebotschafter von Mallorca ernannt. Vor mehr als 3.000 Jahren brachten die Phönizier die Olivenbäume auf die Insel. Wenn man die uralten knorrigen Bäume heute sieht, könnte man meinen sie stammten noch aus dieser Zeit.
mehr >>>>
Eine schöne Zeit der Einsamkeit
Der Massentourismus beruhigt sich jetzt, die Pauschaltouristen verlassen die Insel. Es wird Winter auf Mallorca. Für einige Urlauber (meist Insider), es werden jedes Jahr mehr und die Residenten auf Mallorca beginnt jetzt eine schöne Zeit die man nutzen sollte um die Insel näher kennen zu lernen. Z. B. bei einem Ausflug in die Berge nach Valldemossa. Von vielen Individualisten wird die Einsamkeit der Insel zu dieser Jahreszeit geschätzt und sie unternehmen Ausflüge solcher Art. Doch die Winterzeit auf Mallorca war nicht immer so angenehmen zu ertragen wie Heutzutage.Vor mehr als 160 Jahren
mehr >>>>
Mallorca wir kommen
Es ist wieder so weit. Im September, wenn die Feriengäste die Urlaubsregion S`Arenal verlassen kommen die Clubs, Kegelbrüder, Fußballvereine uvm. Um einige Tage hier "Ihr" Mallorca zu erleben. Man bemerkt sie schon in Deutschland auf den Abflughäfen, im Flieger und bei der Ankunft. Sie fiebern nach den Melodien von Jürgen Drews (dem selbsternannten König von Mallorca) u. a. meist am "Ballermann" und in der Umgebung der Bier- und Schinkenstraße, sowie dem Mega Park ihren eigenen Traum von Mallorca entgegen. Auch das muss sein, denn die Insel verkraftet es, sie kommen und gehen ja wieder!
Die Paellapfanne
Eine Paella ist ein spanisches Reisgericht aus der Pfanne und das Nationalgericht der Region Valencia und der spanischen Ostküste. Der Begriff paella kommt aus dem katalanischen (um 1892) welches seinen Ursprung von dem altfranzösischen Wort paele, das wiederum vom lateinischen Wort patella stammt (eine Art große Platte oder flache Schüssel aus Metall). Um 1900 adaptierten die Valencianer das Wort Paella für die Metallpfanne, in der ihr Nationalgericht zubereitet wird.
mehr >>>>>
Glasfertigung auf Mallorca
Die Geschichte der Glasfertigung auf Mallorca beginnt um 600 v. Chr., denn bereits zu dieser Zeit haben die Phönizier auf Mallorca Glas hergestellt. Woher die Phönizier das Verfahren kannten, ist nicht dokumentiert. Dass sie ihr Wissen um die Glasherstellung den Römern hinterließen, belegen die Funde in Artà und Alcúdia.
Die Römer wussten, wie sie Glas färben konnten, aber erst die Mauren haben beim mallorquinischen Glas die erste Farbe eingeführt: Grün, die Farbe der Propheten. Seit 1232 hat sich diese Farbe auf der Insel in vielen Glasbläsereien erhalten. Auch die Vorliebe für reich verzierte schnörkelige,
mehr >>>>>
Die Bräute der Winde
Die Wahrzeichen Mallorcas erkennt man schon im Landeanflug auf die Insel. Sie sind romantische Wahrzeichen. Rund 500 dieser alten Mühlen gibt es noch auf der Insel. Im Anflug auf Mallorca erkennt man sie erst als Miniaturen und dann erscheinen sie in voller Größe und Vielzahl. Viele verfallene Mühlen wurden in den vergangenen Jahren und werden z. Z. noch renoviert um ihren Bestand als Wahrzeichen der Insel zu sichern. Manche wurden auch wieder ihrem ursprünglichen Zweck zugeführt und fördern wieder Wasser. Der Verfall der Mühlen begann Anfang des 20. Jahrhunderts.
mehr >>>>>
Kathedralkirche der Heiligen Maria
Die Kathedrale La Seu ist 109,50 Meter lang und 33 Meter breit, das Hauptschiff misst 75,50 Meter in der Länge und 19,50 Meter in der Breite. Die beiden Seitenschiffe sind je 86 Meter lang und 10 Meter breit. Die 14 Pfeiler, auf denen das Gewölbe ruht, sind 30 Meter hoch, das Hauptschiff erreicht 44 Meter Höhe und die beiden Seitenschiffe je 30 Meter. Das Presbyterium mit dem Chor, auch Königskapelle genannt, hat eine Größe von 34 mal 16 Metern. Trotz fehlender "richtiger" Türme gehört die Kathedrale zu den wichtigsten Bauwerken gotischer Stilrichtung.
Weitere Informationen zur Kathedrale finden Sie unter Palma
<<<< zurück

Quelle: Wikipedia

Top

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!